Bohnenkamp: die zuverlässige Größe im Kleinreifensegment

3.000 Artikel rund um Kleinreifen immer auf Lager und schnell verfügbar.

Seit rund drei Jahren bekommen Händler, Werkstätten und Maschinenbauer bei Bohnenkamp buchstäblich alle Reifengrößen von 3 bis 54 Zoll. Damals kam das Kleinreifensortiment hinzu. Mit dem Angebot – allein 600 neuen Schläuchen – wuchs auch die Kompetenz. Davon profitieren alle Kunden bis heute.

Vor rund drei Jahren hat die Bohnenkamp Gruppe das Handelsersatzgeschäft und die Produkte von STARCO und damit auch den Vertrieb von Deli, Kenda und Nexen in diesem Bereich übernommen. Heute ist der Reifengroßhändler im Kleinreifensegment fest etabliert.

Es war seinerzeit das große Ziel von Bohnenkamp, seinen Kunden im Reifen- und Landmaschinenhandel das komplette Programm und einen umfassenden Service rund um Reifen im professionellen Einsatz aus einem Guss anzubieten. Dazu gehörte vor allem die Optimierung und Ausweitung des Portfolios. 2.500 Artikel aus dem Kleinreifensortiment und 600 verschiedene Schläuche hat Bohnenkamp damals neu in sein ohnehin schon umfangreiches Produktprogramm aufgenommen.

Alles aus einer Hand

Für die Integration des Kleinreifengeschäfts investierte das Unternehmen stark in die verschiedenen Geschäftsbereiche. Logistik, Vertrieb, Online und auch der Kundenservice wurden deutlich optimiert. Besonders das Lagerverwaltungssystem, das Herzstück der Logistik, hat mit der Integration der Kleinreifen eine komplette Neuorganisation und eine neue Programmierung erfahren. „Anstrengungen und Investitionen, die sich nachhaltig gelohnt haben“, erklärt Gregor Rüth, Vorstandsvorsitzender der Bohnenkamp AG. „Die Logistik läuft rund und das Reifensortiment ist stimmig auf die Bedürfnisse unserer Kunden ausgerichtet. Wir liefern heute das gesamte Sortiment an Reifen und Rädern von 3 bis 54 Zoll und auch Fahrzeugbauteile aus einer Hand – immer begleitet von der bekannten Bohnenkamp Service- und Beratungsqualität, die uns im Markt bekannt und groß gemacht hat.“ Hier hat sich besonders das Kleinreifensegment entsprechend gut entwickelt. Die Umsätze sind seit der Übernahme in 2016 um rund 25 Prozent gestiegen. „Der wichtigste Erfolgsindikator bleibt aber immer noch die Zufriedenheit unserer Kunden“, ergänzt Rüth.

Eingespielte Spezialisten

Einen großen Anteil am Erfolg trägt das Vertriebsteam der Bohnenkamp Gruppe. Denn nicht nur das Programm, sondern auch die Service- und Expertenstruktur hat der Komplettanbieter deutlich ausgebaut. Das zehnköpfige Spezialistenteam für Kleinreifen, das Bohnenkamp damals von STARCO übernommen hat, betreut heute vom Büro Lüneburg aus die Kunden; und stellt von dort eine kompetente Beratung und eine reibungslose Day-to-Day Lieferung sicher. „In den letzten drei Jahren hat es in unserem gesamten Unternehmen einen enormen Wissenstransfer zwischen Profis für große und Profis für kleine Reifen gegeben“, fasst Gesamtvertriebsleiter Thomas Pott die Entwicklungen zusammen. AlleMitarbeiter haben ihre Reifenkompetenz deutlich erweitert. Heute ist jeder einzelne Kundenberater in der Lage, die Kunden umfassend zu beraten – vom Kleinreifen für den leichten Einsatz über den Agrar- und Forstreifen bis hin zum Lkw- und EM-Reifen.

Das große Ziel, seinen Kunden alles – auch Kleinreifen – aus einer Hand anzubieten, hat Bohnenkamp erreicht und dafür am großen Rad gedreht. Aber Stillstand kennt der Großhändler nicht und wird mit seinem Komplettprogramm und seinem Service sicherlich weiter Gas geben.