De-minimis: leise, sparsam, förderfähig

Sicherheit im Straßenverkehr und Umweltschutz stehen bei der De-minimis-Kampagne der Bundesregierung im Fokus. Auch in diesem Jahr sind die Fördertöpfe der Bundesregierung prall gefüllt – die Antragsstellung läuft bereits seit dem 07. Januar dieses Jahres. Mit mehr als 100 förderfähigen Produkten trägt die Bohnenkamp AG der großen Nachfrage Rechnung.

De-minimis: leise, sparsam, förderfähig

Mit einer Cash-back-Aktion in Millionenhöhe belohnt der Staat Logistikunternehmen schon seit Jahren für die Anschaffung leiserer und sparsamerer, weil rollwiderstandsoptimierter Reifen für schwere Nutzfahrzeuge. Bis zu 80 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben können sich die Flottenbetreiber vom Staat zurückholen. Der stellte den Betrieben pro Fahrzeug bis zu 2.000 Euro und maximal 33.000 Euro pro Firma zur Verfügung. In diesem Jahr umfasst das De-minimis-Programm ein Budget in Höhe von insgesamt 211,9 Mio. Euro. In 2019 war das damalige Kontingent in Höhe von 251,9 Mio. Euro bereits zur Jahresmitte ausgeschöpft. Interessenten sollten ihre Chance daher schnell nutzen und die erforderlichen Anträge für ihre Fahrzeuge zügig stellen.

Nachtrag: Förderpotenzial jetzt auch online auf einen Blick    
Seit Mai 2020 finden Kunden der Bohnenkamp AG im Onlineshop des Unternehmens neben allen Produkten, die unter die De-minimis-Regelung fallen, den möglichen Fördersatz je Einsatzbereich. Die neue Funktion schafft angesichts unterschiedlicher Fördersätze und eines komplexen Regelwerks Transparenz und Sicherheit in der Kalkulation. 

Eine Liste mit förderfähigen Reifen aus unserem Sortiment finden Sie hier zum Download.

Die De-minimis-Informationsseiten des Bundesamtes für Güterverkehr erreichen Sie hier.