Bohnenkamp überzeugt auf Agritechnica 2019

Mit guten Besucherzahlen und einem neuen Rekord bei internationalem Publikum geht die Agritechnica 2019 zu Ende. Insgesamt besuchten 450.000 Gäste die weltweite Leitmesse für Landtechnik. Im zunehmend internationalen Umfeld positionierte sich die Bohnenkamp AG erfolgreich als servicestarker und europaweit führender Reifengroßhändler.

Die Crew der Bohnenkamp AG präsentierte auf der Agritechnica 2019 Reifen, Räder und Felgen für die Landwirtschaft.

Ein voller Erfolg war die Agritechnica für die Bohnenkamp AG. Der Reifenspezialist aus dem niedersächsischen Osnabrück erlebte eine durchweg positive Grundhaltung bei Kunden und Interessenten. „Das wirtschaftliche Umfeld im Agrarsektor und dem Handel könnte derzeit natürlich einfacher sein. Uns hat es daher doppelt gefreut, viele gute und positive Gespräche am Stand zu führen. Der Austausch mit unseren Ansprechpartnern hat ein verhalten positives Bild von der aktuellen Situation gezeichnet“, freut sich Thomas Pott, Gesamtvertriebsleiter der Bohnenkamp AG, über die insgesamt gute Stimmung auf der Agritechnica. „In den vergangenen Tagen haben wir viele aussichtsreiche Gespräche geführt und konnten unsere zentralen Themen bei zahlreichen Kunden und Interessenten platzieren.“

IF-/VF-Technologie überzeugt beim Anwender

Damit spielt der Bohnenkamp-Vertriebschef auf Reifen mit IF-/VF-Technologie an. Die bodenschonenden Fabrikate bietet der Reifenspezialist jetzt auch für gezogene Maschinen an, zudem führt Bohnenkamp den weltweit ersten IF-/VF-Forstreifen exklusiv im Sortiment. Weil die neuen Reifen im Preis-/Leistungsverhältnis überzeugen und ihr Effekt auf Treibstoffbilanz und Bodenverdichtung deutlich messbar ist, steigt die Nachfrage rasant. Henrik Schmudde, Marketingleiter des Unternehmens, unterstreicht den Trend zum hochflexiblen Reifen während eines Pressegesprächs auf dem Messestand. „In den letzten zwei Jahren haben wir die Zahl der IF-/VF-Reifen in unserem Sortiment mehr als verdoppelt“, erklärt Schmudde unter Verweis auf den pünktlich zur Messe erschienenen Agrar-Gesamtkatalog.

Internationales Publikum passt zu Bohnenkamp

Neben den 320.000 inländischen Besuchern lockte die Agritechnica gut 130.000 weitere Gäste aus der ganzen Welt an. In diesem internationalen Umfeld konnte Bohnenkamp einmal mehr als europaweit vertretener Reifenspezialist punkten. Bohnenkamp verfügt inzwischen über Niederlassungen vom Benelux bis ins kasachische Almaty nahe der chinesischen Grenze und ist in 28 Ländern vertreten. „Das spricht natürlich auch ein internationales Publikum und länderübergreifend aufgestellte Marken an“ verdeutlicht Thomas Pott die gute Ausgangssituation der Unternehmensgruppe. Die wolle man bis zur nächsten Agritechnica im Jahr 2021 weiter festigen.


Service für Medienvertreter

Alle Meldungen zur Bohnenkamp-Präsenz auf der diesjährigen Agritechnica finden Sie hier gebündelt zum Download.

Pressemappe Download (zip-Datei)